Kontaktangaben

Behörde der Region Pardubice
Komenského nám. 125
532 11 Pardubice
IN: 070 892 822

Telefon: +420 466 026 111
Fax: +420 466 611 220
Email: posta@pardubickykraj.cz

DIE REGION PARDUBICE

Die 10 Superlative der Region Pardubice

pardubický kraj na mapì èr
Tiefster Punkt : Elbe bei Kojice, an der Westgrenze der Region, 200 m ü. d. M.
Ältestes Gestüt : Kladruby nad Labem, i. J. 1552
Steilste Abfahrtspiste : Areal unterhalb des Berges Sviní hora bei Králíky
Schwierigste und älteste Steeplechase: Große Steeplechase von Pardubice, i. J. 1874
Größte Stadt : Pardubice, 89.725 Einwohner
Höchster Punkt : Králický Snìžník, 1.423 m ü. d. M.
Größte Wasserfläche : Talsperre Seè, 220 ha
Größtes Naturschutzgebiet : Naturschutzgebiet Maštale, 1.088, 56 ha
Größter Schornstein : Kraftanlage Chvaletice, 300 m
Längster Fluss : Chrudimka, 104.4 km

 

DIE REGION PARDUBICE ...

... hat eine Fläche von 4519 km2, mehr als 505.000 Einwohner, Bevölkerungsdichte 112 Einwohner per 1 km2. In der Region gibt es 452 Gemeinde, davon 15 mit der erweiterten Kompetenz und 26 mit beauftragter Gemeindebehörde. Von der Anzahl der Gemeinden sind 32 die Städte. Residenzstadt der Region ist die statutarische Stadt Pardubice.

In der Region konzentrieren sich Industrie aber auch Wirtschafts- und öffentliche Dienste. Industrieproduktion hat eine abwechslungsreiche Struktur. Unter den stärksten sind: der allgemeine Maschinenbau, weiterhin Textil-, Konfektions- und Leder verarbeitende Industrie, die größte Anzahl an ganzstaatlicher Produktion hat die Chemieindustrie. Bedeutend ist aber auch landwirtschaftlicher Sektor. Von ganzer Fläche der Region nimmt der landwirtschaftliche Boden 60,75 %, Wälder 29 % und Wasserflächen 1,35 % ein. Den ökonomischen Wohlstand beeinflusst bedeutend die Sache, dass durch die Region europäischer Eisenbahnkorridor geht. Benutzen kann man auch Wasserstraßen- und Flugverkehr. Die Region leuchtet deshalb in der letzten Zeit durch das bedeutende Interesse der Auslandsinvestoren, die Angebote der vorbereiteten Industriezonen benutzen.

In der Region Pardubice gibt es reiche Anzahl der Naturdenkmäler, Denkmäler und Sehenswürdigkeiten. Darunter gehören die Naturschutzgebiete Železné Gebirge, Žïárské Berge, Adlergebirge, Gebiet des Elbetals oder Massiv Králický Snìžník - höchster Berg in der Region Pardubice (1.423 m ü. d. M.).

Unter bedeutendste architektonische Denkmäler gehören z. B. die mittelalterlichen Burgen, die seit dem 13. Jahrhundert auf den geeigneten strategischen Stellen der Region wuchsen. Dominante des Železné Gebirges ist die Burg Lichnice. Als touristischer Aussichtspunkt wird die Ruine der Burg Oheb ausgesucht. Im südlichen Teil der Region befindet sich die Burg Rychmburk. Zum Wert sind auch Ruinen der mittelalterlichen Feudalsiedlungen im Železné und Adlergebirge. Im Gebiet Pardubice Festung Svojšice, im Gebiet Ústeckoorlicko Festungen Lanšperk, Brandýs nad Orlicí und Žampach, im Gebiet Chrudim Burgchen Žumberk, Rabštejn und andere. Besondere Sache verdient auch die Burg Košumberk, die in der Nähe des Städtchens Luže liegt. Die bedeutendsten historischen Baudenkmale im nördlichen Teil der Region Pardubice hängen mit der alten mährischen Dynastie - Herren von Pernštejn zusammen. Zwischen Bauwerke von Pernštejn gehören auch zwei riesengroße Burgen - Litice nad Orlicí und Kunìtická hora.

(C) 2011. Behörde der Region Pardubice design Purpure.
Implementation CZI.